Mobirise


Coronaregeln ab 24.11.2021



Beim Sport gilt für Erwachsene nun die 2G-Regel (Genesen, Geimpft). Ein Nachweis ist vorzulegen. Für Schulkinder reicht die Schultestung. Kinder die noch nicht in der Schule sind, sind von der Nachweispflicht ausgenommen.
Bitte beachten:
Die Eltern des Eltern-Kind-Turnen müssen auch einen Nachweis mitführen.
Beim Kinderturnen können keine Eltern in der Halle bleiben.
Mehr Infos zu den aktuellen Regelungen hier.


Lust auf etwas Neues?
Mittwochs 19.00 bis 20.15 Uhr Halle Gymnasium


Mobirise

Es kann mit einem gemischten Team gespielt werden. Während des Spiels sind 5 SpielerInnen pro Mannschaft auf dem Feld. Wie im American Football muss der eiförmige Ball in die gegnerische Endzone getragen werden. Dazu nutzt man entweder Läufe oder Pässe. Eine Mannschaft hat immer Angriffsrecht, während die Andere verteidigt. Die angreifende Mannschaft (Offense) hat dabei eine gewisse Zahl an Versuchen, den Ball in die gegnerische Endzone zu tragen. Ist die Offense dabei erfolgreich, erhält sie einen Touchdown und bekommt sechs Punkte gutgeschrieben. Nach einem Touchdown wechselt das Angriffsrecht. Vor einem Spielzug sagt der Quarterback der Mannschaft den nächsten Spielzug an.

Die wichtigsten Regeln in einer kleinen Übersicht:

- Es gibt maximal 8 Versuche – 4 Versuche bis zur Mittellinie und anschließend 4 Versuche bis in die Endzone.
- Es dürfen nur die Flaggen des Ballträgers gezogen werden.
- Körperkontakt ist nicht erlaubt.
- Ein Spielzug zählt als beendet, wenn die Flagge des Ballträgers abgerissen wurde.
- Der Start des Spielzugs erfolgt durch die die Ballübergabe des Centers zum Quarterback.
- 6 Punkte gibt es, wenn es der Ball mit Spieler bis in die Endzone schafft.



Quelle:
Flag Football Coaching / flag-coaching.info / Blog über Flag Football und Trainingsmethoden
American Football Verband Deutschland / afvd.de /

Kinderturnen  
Mobirise
Eltern und Kindturnen
Mobirise
Mobirise

Wir freuen uns über die Anschaffung einer Airtrackmatte in Zusammenarbeit mit dem

Die luftgefüllten Turnmatten erobern immer mehr den Sport und begeistern Jung und Alt für das Turnen. Im Gegensatz zum Bodenläufer ist die Airtrack-Bahn ein elastisches, weiches Kissen und ermöglicht das Erlernen von Turnelementen ganz ohne Risiko. Die riesige Luftmatratze bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Angefangen beim Toben von Kleinkindern in Kitas, über die Möglichkeit beim Sportunterricht in das Bodenturnen einzusteigen, bis hin zum Erlernen von anspruchsvollen Turnelementen im Sportverein.

Die jüngsten Nachwuchsturner aus der Eltern-Kind Gruppe des TuS Xanten haben bereits die Airtrack-Bahn testen dürfen und sind hellauf begeistert. Ein Purzelbaum zu schlagen ist für die Kleinsten ab sofort kein Problem mehr und das Toben mit allen Kindern zusammen auf der Airtrack-Bahn macht besonders Spaß. Übungsleiter Christoph Wonning freut sich zukünftig das neue Turngerät einzusetzen und plant zukünftige Kooperationen mit örtlichen Kitas und Schulen.

Danke an den KSB-Wesel und Alexandra Bruns für die Unterstützung.

Ausführlicher Beitrag: NRZ+ vom 04.08.2021
https://www.nrz.de/staedte/rheinberg-xanten-umland/in-xanten-heisst-es-viel-spass-auf-der-neuen-airtrack-bahn-id232962759.html

Kontakt

Christoph Wonning                    Norbert Mosters 

Follow Us
Telefon
  • Tel. 02801 6559
  • Tel. 02801 706114


Create a website with Mobirise